Salamandra atra

Alpenmurmeltier

Dieser schwarze Lurch vermehrt sich, indem er pro Brut meist zwei fertig entwickelte Jungtiere an Land aussetzt. Sein Überleben sichert der Alpensalamander mit Hilfe seiner giftigen Drüsensekrete sowie dem Leben in großen Höhen, in die ihm Fressfeinde nicht folgen können.

Lebenserwartung: 15 Jahre
Grösse: 16 cm
Gewicht: 12 g
Lebensraum (max. Höhe): 2800 m
Lebensgemeinschaft (Gruppengröße): 1
Nachkommen (Ø pro Wurf/Gelege): 2
Gruppe: Amphibien / Reptilien

Alpenschneehuhn

Mit jedem Quartett einen halben Quadratmeter Naturraum schützen

LBV

Die Natur bleibt nur so schön, wenn wir ihr auch den Platz einräumen, den sie verdient. Deshalb schützen wir mit jedem verkauften Quartett durch eine kleine Spende an den Landesverband für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) einen halben Quadratmeter Naturraum. Der LBV schützt nicht nur Naturräume. Er betreibt auch die Adlerhütte in Bad Hindelang, einen der besten Steinadlerbeobachtungsplätze im Alpenraum mit vielen Informationen zum Herrscher der alpinen Lüfte, und setzt sich in vielen weiteren Projekten für die Natur ein.

Alpensalamander auf unserem Plakat der Tiere der Alpen

Alpensalamander und weitere 31 unterschiedliche Vertreter der Tierwelt der Alpen in der Übersicht - von A wie Alpen-Langohr bis Z wie Zitronenzeisig.

Mehr erfahren