Bootfitting – So passt dein Skischuh perfekt und schmerzt nicht

Wenn der Skischuh drückt und nicht richtig passt, macht das Skifahren kein Spaß. Doch das muss nicht sein. Durch ein einfaches Bootfitting kann der Schuh perfekt an deinen Fuß angepasst werden. Was genau beim Bootfitting passiert, erklärt euch Steffen Heycke von Craftski & Boards.

Es gibt Skischuhe, die vom Hersteller für ein Bootfitting vorgesehen sind. Bei 80% der Schuhe, wird diese Möglichkeit jedoch nicht ausgenutzt. Das ist Schade, denn dadurch können viele Unannehmlichkeiten beim Fahren verhindert werden. Es gibt ein paar unterschiedliche Verfahren, wie der Schuh im Fachhandel auf den Fuß angepasst werden kann.

Anpassung der Außenschale

Schuhe die sich zum Bootfitting eignen, bestehen aus Kunststoff, sogenannten Thermoplasten, welche im Spritzgussverfahren hergestellt werden. Diese Thermoplasten lassen sich auf eine bestimmte, vom Hersteller festgelegte Temperatur erwärmen und dadurch verformen. 

Ist die Skischuh Schale erwärmt, kann der Kunde mit dem Innenschuh am Fuß in die Schale schlüpfen und ihn fest schließen. Nach dem Abkühlen hat der Schuh die ideale Passform. 

Der Hersteller Salomon bezeichnet diesen Service als Custom Shell Verfahren. 


Die Alpen – 609 Skigebiete – 1 Karte

Mit über 600 Skigebieten in 7 Alpenländern (≥ 5 Pistenkilometer).

Anpassung einzelner Stellen der Außenschale

Falls die Anpassung der ganzen Schale für den Skifahrenden nicht ausreicht, zum Beispiel auf Grund eines Hallux Valgus oder ähnlichem, dann kann die Schale gezielt an einzelnen Stellen nachbearbeitet werden. Dies funktioniert wieder nach dem gleichen Prinzip. Die Schale wird erwärmt und mit einem Spezialwerkzeug von innen an den notwendigen Stellen ausgebeult.

Der Bootfitter muss sich dafür auskennen, um welchen Kunststoff es sich handelt, welches die ideale Temperatur zum Erwärmen ist und mit welchem Werkzeug wie weit gedehnt werden kann, sodass die Geometrie im Schuh nicht grundlegend verändert wird.

Anpassung der Schnallenposition

Auch Schnallen können eine Problempunkt sein. Durch eine ungünstige Positionierung kann durch das Schließen der Schnallen ein Druckpunkt an den Füßen entstehen. Ist das der Fall, so kann es helfen die Schnalle zu versetzen. Durch diese einfache Lösung wirkt sich die Kraftwirkung anders aus und der Schmerz wird vermieden. 


Alle Skigebiete Österreichs auf einer Karte

Hol dir die Skigebiete Österreichs nach Hause

Anpassung des Innenschuhs 

Wenn die Außenschale bereits angepasst ist oder von vornherein gut sitzt, können dennoch Modifikationen im Innenschuh vorgenommen werden und hilfreich sein. Durch einen Fersenkeil kann zum Beispiel die Neigung im Schuh leicht erhöht werden, die Ferse kann mit besserem Halt versehen werden oder durch eine Einlage kann das Volumen insgesamt verändert werden. 

Je besser der Schuh im Innenbereich angepasst ist, desto besser wird dein Fahrgefühl auf der Piste sein. 

Möchtest du wirklich einen komplett maßgefertigten Schuh? Dann kann der Bootfitter diesen um den Fuß herum schäumen, sodass er perfekt passt. Aqua Novo Boot bietet dieses Verfahren beispielsweise in Kombination mit einer Temperaturbehandlung der Außenschale an. In Hamburg ist Steffen dafür der Ansprechpartner.

Fazit

Es lohnt sich wirklich diese Möglichkeit des Bootfittings zu nutzen, denn dadurch wird einfach der Fahrspaß auf der Piste erhöht und die Füße bleiben gesund. Geht frühzeitig und nicht zur Hochsaison in den Fachhandel, sodass die Fachberater ausreichend Zeit für eine gute Beratung und Anpassung des Schuhs haben. 

Alles was du über die Alpen wissen möchtest auf einem Blick in unserem Alpenbuch

Das Alpenbuch von Marmota Maps: 290 Seiten - über 1000 Illustrationen, Grafiken und Karten - ein Buch.