Ichthyosaura alpestris

Alpenlaufkäfer

Alpen- oder Bergmolche sind an ihrem orangefarbenem, ungefleckten Bauch zu erkennen. Die Tiere wachsen in Ge-wässern auf, wo sie sich auch fortpflanzen. Ansonsten leben sie meist in Wäldern. Verlieren die Molche ein Körperteil, wachsen ihnen Haut, Knochen, Muskeln und Gelenke einfach nach.

Lebenserwartung: 20 Jahre
Grösse: 12 cm
Gewicht: 100 g
Lebensraum (max. Höhe): 2500 m
Lebensgemeinschaft (Gruppengröße): 1
Nachkommen (Ø pro Wurf/Gelege): 250
Gruppe: Amphibien / Reptilien

Alpenmurmeltier

Mit jedem Quartett einen halben Quadratmeter Naturraum schützen

LBV

Die Natur bleibt nur so schön, wenn wir ihr auch den Platz einräumen, den sie verdient. Deshalb schützen wir mit jedem verkauften Quartett durch eine kleine Spende an den Landesverband für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) einen halben Quadratmeter Naturraum. Der LBV schützt nicht nur Naturräume. Er betreibt auch die Adlerhütte in Bad Hindelang, einen der besten Steinadlerbeobachtungsplätze im Alpenraum mit vielen Informationen zum Herrscher der alpinen Lüfte, und setzt sich in vielen weiteren Projekten für die Natur ein.

Alpenmolch auf unserem Plakat der Tiere der Alpen

Alpenmolch und weitere 31 unterschiedliche Vertreter der Tierwelt der Alpen in der Übersicht - von A wie Alpen-Langohr bis Z wie Zitronenzeisig.

Mehr erfahren